Pfarrer Peter Meisters Appell: Sei gut Mensch! Ehrung für die Caritas-Sammler beim Neujahrsempfang der Pfarrei St. Laurentius

von Carola Huber

Nach dem Vorabendgottesdienst kamen zahlreiche haupt- und ehrenamtliche
Helfer und Helferinnen in den stimmungsvoll geschmückten Pfarrsaal im Haus
der Pfarrgemeinde.


"Gottes Segen auf all euren Wegen" - mit diesem Wunsch begrüßte der
Pfarrgemeinderat die Besucher. Pfarrer Peter Meister hieß Bürgermeister
Lehner, die Pfarrer i.R. Josef Kaiser und Adolf Fritscher und die
zahlreichen Unterstützer willkommen. Er sei sehr froh, über seine engagierte
Mannschaft, die nach dem Priesterwechsel auch ihm die Treue hält und davor
sorgt, dass aus der 1331 Katholiken umfassenden Pfarrei Stammham auch
weiterhin eine lebendige Gemeinschaft im Glauben erwachsen kann.



Pfarrer Peter Meister widmete sich in seiner Rede der Kampagne "Sei gut,
Mensch!" des Deutschen Caritasverbandes. Die Gesellschaft ist auf Menschen
angewiesen, die sich in guter Absicht für andere einsetzen. Jede und jeder,
der sich in der Pfarrgemeinde in den verschiedenen Gremien und Diensten
einbringt, ist in diesem Sinn ein "guter Mensch".
Ganz besonders gelte das für die nicht immer einfache Aufgabe, für die
Caritas zu sammeln. In den letzten zehn Jahren wurden rund 46.000 Euro
gesammelt. 40 % der Spenden verbleiben in der Pfarrei. So konnten von den
Geldern bedürftige Einzelpersonen, aber auch von Katastrophen betroffene
Gruppen unterstützt werden. Beispielsweise ging eine größere Summe an die
Flutopfer des Jahrtausendhochwassers von 2016. Besonders stolz ist man in
der Pfarrei Stammham, dass die Haussammlungen weiterhin durchgeführt werden
können.
Dafür gilt den Sammelnden ein herzliches Vergelt`s Gott. Pfarrer Peter
Meister ehrte: Annemarie Rogger für 15, Franziska Kaiser, Mathilde
Hinteraicher und Theresia Schmölz für 18, Anneliese Pettinger, Anna
Schlagbauer und Helmut Feilkas für 20 Jahre Sammeltätigkeit. Lob gab es auch
für Hannelore Sperling und Elfriede Kammermeier, die für die Treffen der
Sammelnden Kuchen backen.



In angenehmer Atmosphäre und auch kulinarisch gut versorgt, blieben die
Besucher in angeregter Unterhaltung noch gerne zusammen.

Text und Fotos: Adele Pranzl

Zurück