Neujahrsempfang

von Josef Kaiser

Vorausgegangen war ein Gottesdienst in der Pfarrkirche. Kaiser dankte seinem Mitbmder Pfarrer i.R. Adolf Fritscher und Gemeindereferentin Maria Schoeber, ebenso Kirchenverwalhrng und Pfarrgemeinderat, Ministranten, Kirchenchor, den Organisten Resi Reithmaier und Dr. Eduard Mügsdtl, dem Mesnerehepaar Helmut und Rosmarie Feilkas sowie s einer Sekretärin Hannelore Sperling. ,,Vergelt's Gott" sagte er auch all den anderen Helfern.

Stellvertretend für diese alle ehrte er drei Frauen: Reserl Gumpendobler hatte vor Iahren einmal angeboten, auf Weihnachten hin für alle Seniorinnen und Senioren sowie die Kranken in der Pfarrei kleine Geschenke zu basteln, die
diesen bei Besuchen dann übergeben werden. Im vergangenen Jahr waren es 180 kleine Präsente, die sie gebastelt hat.
Gudrun Prager ist die Vorsitzende des ,,einzigen katholischen Vereins in Stammhamm, nämlich des Frauenbundes, der  sein 50-jähriges Bestehen feiern konnte. ,,Seit gefühlten 50 Jahren", so Pfarrer Kaiser, ,,ist die Gudrun auch verantwortlich für die Aktivitäten des Vereins, auch immer zum Wohle der Pfarrei tätig!".
Martha Eisensamer bezeichnete Pfarrer Kaiser als ,,Macherin im Dorf und in der Pfarrei, in der Kirche tätig a1s Lektorin, Kommunionhelferin und auch Organisatorin, in der politischen Gemeinde als Gemeinderätin und bekannt als sehr geschichts- und ortsverbundenes Mitglied im Heimatbund. Nebenbei bemerkte er, dass bei ihr als Betreiberin des
,,Dorfladens" zudem alle Fäden zusammenliaufen, was die Neuigkeiten im Dorf betrifft (,,wenn'st was wissen oder obringa möchst").
Unter dem Applaus der Teilnehmer überreichte Pfarrer Kaiser den drei Damen jeweils ein kleines, von der ehemaligen Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Daniela Wenger hergestelltes Präsent.

 

Franz Lehner

 

Zurück