Neujahrsempfang 2019

von Carola Huber

Pfarrer Peter Meister begrüßte erstmals im Anschluss an den Vorabendgottesdienst die zahlreichen Gäste im Haus der Pfarrgemeinde, u. a. Bürgermeister Franz Lehner, Pfarrer i. R. Adolf Fritscher und Pfarrer i. R.Josef Kaiser. Er bedankte sich bei allen Anwesenden für die tatkräftige Unterstützung und die vielen freiwilligen Hilfsdienste rund um die Pfarrei im abgelaufenen Jahr.

In diesem Jahr wurde niemand stellvertretend für einen Dienst geehrt, sondern  Pfarrer Meister verlas eine Liste mit allen Gremien, Gruppen, Helfern, usw. Und so manch einer war sicher erstaunt über die Vielzahl von freiwilligen Helfern, seien es Gruppen oder Einzelpersonen, die über das ganze Jahr verteilt, sowohl im Vorder-, wie auch (meist) im Hintergrund, das kirchliche Leben am "Laufen" halten.

 

Zum Abschluß las Pfarrer Meister noch eine kleine Gechichte zum Schmunzeln, aber auch zum Nachdenken vor:

Dies ist eine kleine Geschichte über 4 Kollegen mit den Namen: Jeder, Jemand, Irgendjemand und Niemand.

Es ging darum, eine wichtige Arbeit zu erledigen und Jeder war sicher, dass sich Jemand darum kümmert. Irgendjemand hätte es tun können, aber Niemand tat es.

Jemand wurde wütend, weil es Jeder's Arbeit war. Jeder dachte, Irgendjemand könnte es machen, aber Niemand wusste, dass Jeder es nicht tun würde.

Schließlich beschuldigte Jeder Jemand, weil Niemand tat, was Irgendjemand hätte tun können.

 

 

Anschließend waren die Anwesenden zu einem gemütlichen Beisammensein mit einem reichgedeckten Büffet (Häppchen, Kuchen und Getränke) eingeladen.

Zurück