Neujahrsempfang

von Kleiner Alfred

Pfarrer Peter Meister weiß die Mitarbeit der vielen ehrenamtlichen Helfer zu schätzen. Beim gut besuchten Neujahrsempfang im Pfarrsaal zeigte er sich erfreut über so viele engagierte und tüchtige Leute, die in vielfältiger Weise zum Wohl der Pfarrgemeinde beitragen.

Wie jedes Jahr gab es stellvertretend für alle, die in unterschiedlicher Weise für die Kirche tätig sind, für einige eine besondere Überraschung. Heuer waren es langjährige Sammler für die Caritas. Zugleich war es aber auch eine Art Verabschiedung, weil die Pfarrei nicht mehr ausreichend Sammler zur Verfügung hat und die Haussammlung – zumindest vorübergehend – eingestellt werden muss.

Gemeindereferentin Maria Schoeber ging näher auf die Situation ein. Einigen treuen Sammlern sei der Dienst nicht mehr möglich und trotz vieler Bemühungen hätten sich keine neuen gefunden. Vielleicht finde man andere Wege oder es meldeten sich doch noch Leute, die mitmachen würden. Sie dankte  allen bisherigen Sammlern und machte mit ein paar Zahlen deutlich, was hier geleistet worden sei: Demnach wurden in den letzten elf Jahren 50 500 Euro für die Caritas gesammelt, davon verblieben 21 300 Euro in der Pfarrei - Geld das für viele Zwecke dringend gebraucht werde.

Pfarrer Peter Meister und die Gemeindereferentin dankten den treuen Sammlern -  einige fehlten entschuldigt – und überreichten kleine Geschenke.  

 

 

 

Ehrung für die tüchtigen Caritas-Sammler

Foto: Alfred Kleiner

Zurück