Abschied und Neustart beim Seniorentreff der Pfarrei Stammham

von Carola Huber

Zahlreich waren die über 60jährigen der Einladung zum Seniorentreff gefolgt und so konnten die Verantwortlichen nach 16 Monaten pandemiebedingter Zwangspause beim Neustart 50 Gäste im Dorfwirtsaal willkommen heißen. Ein besonderer Gruß galt den Ehrengästen: den Bürgermeistern Franz Lehner Stammham und Markus Schusterbauer Julbach, Pfarrer Peter Meister, den Pfarrern i.R. Josef Kaiser und Adolf Fritscher und der Gemeindereferentin Maria Schoeber. Adele Pranzl führte durch den offiziellen Teil und bedankte sich bei den anwesenden Bürgermeistern für die Spende von zusammen 500 €. Sie wurde gleich eingesetzt, um die Anwesenden mit Getränken und Kuchen zu bewirten.

Die ökumenische Glaubensausrichtung kam in einer anschließenden Meditation zum Ausdruck, in der der Verstorbenen gedacht, an den Welttag der Großeltern und Senioren erinnert und Fürbitten gesprochen wurden.

Pfarrer Meister bedankte sich beim Seniorenteam und ganz besonders bei Adolf Fritscher und seiner Pfarrhaushälterin Johanna Kubiczek für die jahrelange vorbildliche Seniorenarbeit.

Die Moderatorin ehrte Anneliese Pettinger für 6 Jahre Mitarbeit im Team mit einem Blumenstrauß. Besonders lobende Worte fand sie für den Ruhestandspfarrer und seine treue Seele Johanna, denen Blumen und ein Geschenkkorb übergeben wurden. Die beiden haben nicht nur viel Zeit, sondern auch eigene finanzielle Mittel für die Seniorenarbeit aufgewendet. Alters- und krankheitsbedingt mussten sie sich von der aktiven Unterstützung leider verabschieden.

Sehr zur Freude aller geht es auch in Zukunft weiter. Wenn es die Corona-Schutzmaßnahmen zulassen, wird der nächste Seniorentreff am 14. September im Haus der Pfarrgemeinde stattfinden.

 

Auf dem Foto sehen Sie das Seniorenteam, stehend von links nach rechts: Sabine Straubinger, Uschi Kapinos, Anneliese Pettinger, Rosmarie Feilkas, Adele Pranzl, Gabi Pettinger und sitzend Johanna Kubiczek und Pfarrer Fritscher.

 

Text und Foto: A. Pranzl

Zurück